Unser Leitbild


Der Zweck der Q50-Initiative ist die
Förderung des Informationsaustauschs und Sichtbarkeit
innerhalb der Q50-Community.

Die Q50-Initiative stellt die "Infrastruktur", d.h.
analoge und digitale Treffpunkte,
Unterstützung bei der Digitalen Teilhabe,
Online Kalender,
Möglichkeiten für Gruppen und Projekte.


Dadurch möchten wir Austausch und Sichtbarkeit ermöglichen.

Die Q50-Initiative ist dabei neutral und nimmt
keine politische oder gesellschaftliche Position ein.

Wir sind offen für "ältere" Lesben, "ältere" Schwule und  alle "älteren" Mitglieder der LSBT* Community.
Das Wort "älter" oder "Alter" ist leider inzwischen negativ besetzt.
Daher nennen wir uns "50+".
Gemeint ist damit
"ab der Lebensmitte", Best-Ager, Silver-Ager, Ältere, Senioren und Seniorinnen.
Es gibt keine scharfe Altersgrenze.
Ist müsst einfach "älter" sein und euch nicht mehr der "Jugend" zurechnen.

Wir bei der Q50-Initiative verwenden den Begriff
Q50 oder Queer als "einfache und praktische Sammelbezeichnung" für LSBT* (2).
Mit der Verwendung von Queer ist kein politisches Statement gemeint nach dem Motto, "wer queer ist muss auch für ... sein".
Nicht jede/r muss sich mit daher dem Begriff "queer" (1) identifizieren.

Manche möchten einfach "nur" schwul, lesbisch, .. sein. Das ist ok.
Viele „Ältere“ identifizieren sich zudem nicht mit „queer“ und das ist auch ok!

Wir möchten daher den Begriff "queer" vermeiden,
da er inzwischen auch eine "politische Bedeutung" hat und auch nicht eindeutig ist.
Daher verwenden wir vornehmlich den kurzen Begriff "Q50".

Q50 ist völlig unpolitisch und verfolgt keine politische oder gesellschaftliche Mission.


Wir sind alle individuell und jeder hat seine persönlichen Erfahrungen, Einstellungen, Ansichten und Lebensmodell. Das ist auch ok!
Ihr könnt eure Ansichten als "persönliches Statement" ausdrücken. 
Bitte respektiert, dass andere Q50-Teilnehmer andere Ansichten haben und diese auch ausdrücken.
Das müsst ihr "aushalten".

Die Q50-Initiative ist kein Raum für politische Arbeit und Überzeugungsanstrengungen.

Es geht in der Q50-Initiative um das Miteinander und nicht das Gegeneinander.
Es geht um eine "strategische Allianz" (2) und damit müssen wir Gemeinsamkeiten herausstellen und pflegen und uns nicht an Gegensätzen "abarbeiten".
Das kostet nur Energie!

 Die Q50-Initiative selber ist kein Forum zur Diskussion von politischen oder gesellschaftlich polarisierenden Themen.
Wir werden als Q50-Initiative keine politischen Statements abgeben oder zur Unterstützung aufrufen oder uns an Demos o.ä. beteiligen.

Um ein harmonisches Miteinander zu gewährleisten, dürfen keine polarisierenden, spaltenden oder provokativen Beiträge auf unseren Kommunikationsplattformen wie der Q50-App gepostet werden.

Ihr könnt aber natürlich auf unseren Kommunikationsplattformen wie der Q50-App Mitstreitende suchen für eure Anliegen und dann als eigene Initiative verfolgen. Aber denkt daran, dass jede Meinung Respekt verdient, solange sie nicht gegen Gesetze verstößt.

Verzichtet auf unseren Kommunikationsplattformen auf erotische, politische, konfessionelle, ... Beiträge soweit möglich, auch wenn sie als Spaß gemeint sind.
Wir möchten keinen Shitstorm in unserer Q50 Community und auf unseren Kommunikationsplattformen.

Queer

(1): Queer

https://de.wikipedia.org/wiki/Queer

Queer ['kwɪə(ɹ)] ist heute eine Sammelbezeichnung für sexuelle Orientierungen, die nicht heterosexuell sind, sowie Geschlechtsidentitäten, die nichtbinär oder nicht-cisgender sind. Seit etwa Mitte der 1990er Jahre wird der Begriff zunehmend als positive Eigenbezeichnung queerer Personen verwendet. Oftmals sind mit queer ähnliche Personengruppen gemeint wie mit den Abkürzungen LGBT, LSBT u. a.[1]

Im Gegensatz zu anderen Begriffen ... gibt es für den
Ausdruck queer keine einheitliche Definition; er unterliegt in seiner Verwendung Aneignungs- und Interpretationspraktiken, sodass eine genaue Definition der Bezeichnung auch Gegenstand von Diskussionen ist.


Wir bei der Q50-Initiative verwenden den Begriff Queer als
"einfache Sammelbezeichnung" für LSBT*.
Mit der Verwendung von Queer ist aber kein politisches Statement gemeint nach dem Motte, "wer Queer ist muss auch für ... sein".

(2): LSBT*

LSBTIQ*“ oder ähnliche Zusammensetzungen dienen als Abkürzung für „Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans-, intergeschlechtliche und queere Menschen“.
„Lsbtiq*“ steht entsprechend für „lesbisch, schwul, bisexuell, trans-, intergeschlechtlich und queer“.
Diese Abkürzungen beschreiben
strategische Allianzen zwischen Menschen mit sehr verschiedenen Lebensrealitäten, Bedarfen und Zielen, die jedoch alle von Diskriminierungen betroffen sind, weil sie den herrschenden Vorstellungen über Geschlecht und Begehren nicht entsprechen. 

Aus dem "Regenbogenportal": Das Regenbogenportal ist der Informationspool der Bundesregierung zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt. Es wird herausgegeben vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und redaktionell betreut vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.


https://www.regenbogenportal.de/glossar?tx_dpnglossary_glossary%5Baction%5D=show&tx_dpnglossary_glossary%5Bcontroller%5D=Term&tx_dpnglossary_glossary%5Bterm%5D=22&cHash=d727cffe879735b86cea4ea389dc7112